Lothar Respondek

Hallo,


ich freue mich, dass Sie etwas über mich lesen wollen:

Lothar Respondek
Ankunft: 15.02.1944
Abreise: offen


Wegen des Krieges wurde meine Mutter von Berlin nach Aue in Sachsen evakuiert, wo ich geboren wurde.
...... Wie auch immer: Ein Bewusstsein erlangte ich erst im Berlin der Nachkriegszeit. Das hieß:
Ruinen, Hunger, getrocknete Kartoffelstreifen, Trockenmilch, Brotsuppe u.s.w.
Ich wurde ein Schlüsselkind wie so viele andere meiner Freunde.
Dann die Schulzeit...., die Lehre, die ich machen sollte...... abgebrochen.
Die Ehe ....... gescheitert.
So um 1965 erfasste mich die Hippiewelle mit Allem, was Sie gar nicht wissen wollen....
und einschließlich einer 14 – bis 15jährigen Odyssee, einer Reise, nach der ich wissen wollte, in welchem Himmel oder in welcher Hölle ich gelandet bin.
Ergo: Mit allen möglichen Transportmitteln bereiste ich die Türkei, Iran und Pakistan, Indien (BOOM SIVA, die magische Mutter des Himalaya), fuhr quer durch Südostasien bis nach Tokio und schlug mich durch als Malermodell, Gärtner, Heroinabhängiger.
Vier Jahre später, so etwa 1981, zog es mich nach Australien und hier arbeitete ich u.a. als Gerber, Erntehelfer, Anstreicher, Waldarbeiter, Bauhelfer, Siloarbeiter...
Aber niemals als Taxifahrer!
Um 1985 kam ich zurück nach Berlin und war zunächst als Anstreicher tätig.
Seit 1987 bin ich autodidaktischer Maler.
Wieso?

entscheiden Sie !!!